Geführte Motorradtour durch Georgien - Armenien - Iran
 

Wir erarbeiten gerade für September 2021 eine  Dreiwöchige geführte Motorradtour in den Iran, die mit Start und Zielpunkt in Georgien ist. Motorräder werden von uns ab einem Sammelpunkt bis Tiflis in Georgien transportiert, und wir fliegen nach Tiflis.

Dort gemeinsames Treffen und wir fahren durch Georgien vorbei an den Höhlenklöstern von Vardiza nach Armenien, und von da in den Iran.

Der September ist von den Temperaturen im Iran ein angenehmes Reisemonat.

Der Iran ist ja für seine Gastfreundschaft und Kultur bekannt.

Auf der Reise besuchen wir Jolfa, und dort die alten Armenischen Kirchen, die UNESCO Weltkulturerbe sind. Ebenso wie der Bazar von Täbriz, der größte überdachte Bazar und die Wasserhöhlen von Sahulan. Hamadan, Khoramabad und Isfahan stehen auch mit Ihren Sehenswürdigkeiten auf der Liste, wie auch Nain und Quom sowie Teheran.

Über das Kaspische Meer fahren wir dann wieder zurück an die Grenze, und besuchen in Armenien noch die alte Höhlenstadt Goris, bevor es zurück nach Tiflis geht, wo wir die Motorräder wieder abgeben, und am nächsten tag wieder zurück fliegen.

Leistungen und Preise:

Tourbeschreibung

Die Tour wurde so ausgearbeitet, dass sie 21 Tage umfasst, und auch für Reisende möglich ist, die nur 3 Wochen Urlaub zur Verfügung haben. 

Start ist ca. am 4.September 2021 

Die Tour selbst führt von Tiflis nach Armenien und von da in den Iran.

Wir queren den Iran nach Süden Richtung Isfahan, von da wieder nach Norden zum Kaspischen Meer und zurück nach Armenien und Georgien, wo wir am Ende wieder unser Hotel in Tiflis erreichen und die Motorräder für den Heimtransport abgeben.

Preis für diese Reise im Doppelzimmer und Halbpension:  7.990,--

Einzelzimmerzuschlag (nicht überall möglich) 1.050,--

Sozia im Doppelzimmer mit Fahrer 5.790,--

Im Paket ist enthalten:

  • Deutschsprachige Reiseleitung und Begleitung.
  • Hotels im mittleren Segment nach Verfügbarkeit mit Halbpension.
  • Hin und Rückflug nach Tiflis von Berlin oder Frankfurt.
  • Hintransport der Motorräder nach Tiflis ab Hamm in Deutschland. 
  • Visaausstellung Iran Visa.
  • Eintritte für Besichtigungen.
  • Tourplanung, Vorbereitung und Ausarbeitung.
  • Möglichkeit eines Vortreffens und Infoabends in Deutschland nach Absprache.
  • Bei 6 Mitfahrern sind wir mit einem Guide unterwegs, ab 8 Personen mit 2 Guides / Begleitfahrzeug.
  • Reisesicherung ( Nach dem Reisesicherungsschein - Konkursversicherung )

Nicht im Preis enthalten:

Kosten für Benzin und eigenes Motorrad, für Carnet ( im Iran notwendig) und Kaution, für Mittag bzw. Kaffeepausen, Getränke, sonstige persönliche Kosten, uns solche, die nicht explizit angeführt sind.

Für die Einreise im Iran muss ein Carnet organisiert werden. Dies ist über den ADAC möglich.

Mindestteilnehmerzahl 6 Personen.

Maximal 12 Motorräder. 

Tourbeschreibung Georgien - Armenien - Iran:

 

Tag 0

Ankunft in Tiflis, Fahrt zum Hotel. Übergabe der Motorräder.

Tiflis

Tag 1

Es geht heute von Tiflis nach Vardiza, zu den Höhlenklöstern. Am Weg dorthin gewöhnen wir uns an die Fahrweise in diesen Ländern, und sehen auch einige alte Festungen.

Vardiza

210km

Tag 2

Von Vardiza geht es über rustikale Strassen an die Grenze zu Armenien, die einiges an Zeit beansprucht. Von da weiter bis Erewan, wo wir unser Hotel beziehen und noch die Stadt besichtigen

Erewan

245km

Tag 3

Von Erewan geht es über das Armenische Hochland bis Kapan. Wir fahren über Pässe mit Teils 2.500 Metern und  sehen eine karge Landschaft.

Kapan

301km

Tag 4

Von Kapan brechen wir früh auf, um die ca 80km bis zur Iranischen Grenze zurückzulegen. Dort wartet unser Iranischer Guide auf uns. Wenn alles klappt, sollte die Grenze schnell erledigt sein und wir fahren entlang des Grenzflusses weiter bis Jolfa. Wir besichtigen noch alte Christliche Armenische Kirchen aus dem 3. Jahhundert, die heute Weltkultrerbe sind .

Jolfa

145km

Tag 5

Weiter geht es über gute Strassen bis Täbriz. Hier haben wir ausreichend Zeit für Stadtbesichtigung. Die blaue Moschee, sowie der Bazar von Täbris sind absolute Sehenswürdigkeiten. Der Bazar ist der größte zusammenhängende und überdachte Markt, und ebenfalls UNESCO Weltkulturerbe.

Täbriz

136km

Tag 6

Von Täbriz geht es zuerst westwärts Richtung Urmia, wo wir den Salzsee überqueren. Dabei fahren wir über eine 12 km lange Brücke. Nach Urmia weiter nach Süden, und wir besichtigen die Wasserhöhlen von Sahulan. Am Abend erreichen wir unser Hotel in Bukan.

Bukan

320km

Tag 7

Von Bukan geht es über die Berge bis Hamadam. Wir sind auf guten Bergstrassen unterwegs und können in Hamadam noch viele Sehenswürdigkeiten besichtigen. 

Hamadam

350km

Tag 8

Von Hamadam geht es durch Wüstenähnliche Landschaften immer wieder durch die Berge nach Khoramabad. Hier findet man die berühmte Zitadelle auf einem Hügel, die wir auch besichtigen werden.

Khoramabad

250km

Tag 9

Weiter geht es nach Isfahan. Wenn wir gut vorankommen, können wir noch einen Abstecher zu den Wasserfällen von Bisheh machen, die absolut sehenswert sind, das sind dann 70km zusätzlich. Wir erreichen Isfahan, wo wir einen Pausentag einlegen.

Isfahan

350km

Tag 10

Pausentag in Isfahan. Hier gibt es ausreichend kulturelle Stätten zu besichtigen.

Isfahan

0km

Tag 11

Die Berge sind hinter uns, und es geht Großteils durch die Wüste nach Yazd. Erst kurz vor Yazd durchfahren wir wieder Berge. Hier gibt es viel zu sehen, der Zoroastrische Feuertempel, Mausoleen, wunderschöne Moscheen, große und begrünte Plätze sind nur einige der Highlights.

Yazd

424km

Tag 12

Von Yazd fahren wir zuerst nach Kharanaq in eine alte verlassene Wüstenstadt. Weiter nach Nain. Auch diese Stadt ist reich an Sehenswürdigkeiten. Alte unterirdische Wassermühlen, mehrere alte Burgen, Museen und ein Bazar.

Nain

262km

Tag 13

Von Nain geht es zuerst zu einer alten Grabstätte und weiter an einer schönen Moschee vorbei zu der Untergrundstadt von Noushabad. Von dort erreichen wir am Nachmittag Quom, eines der religiösen Zentren des Iran.

Quom

335km

Tag 14

Nächste Etappe ist Teheran, die Hauptstadt des Iran. Wir beziehen unser Hotel, und haben noch ausreichend Zeit, die Stadt zu besichtigen.

Teheran

198km

Tag 15

Pausentag in Teheran. Wir können uns den Milad Tower ansehen, der mit 435 Metern der Sechshöchste Turm der Welt ist. Ebenso den beeindruckenden Golestan Palast und die Märkte in Teheran. Das sind nur einige der Sehenswürdigkeiten.

Teheran

0km

Tag 16

Nach dem Pausentag geht es weiter in den Norden ans Kaspische Meer. Wir fahren über Bergpässe mit fast 3.500 Metern und beeindruckenden Strassen durch die Gebirge. In Chalandar erreichen wir unser Hotel, und es ist noch Zeit, um am Nachmittag zum Baden an den Strand zu gehen. 

Chalandar

200km

Tag 17

Ein gemütlicher Fahrtag. Wir fahren am Kaspischen Meer entlang bis Bandar Anzali, wo wir wieder ein Hotel am Meer beziehen.

Bandar Anzali

258km

Tag 18

Vom Meer geht es richtung Nordwesten durch die Berge. Wir fahren heute wieder bis Täbriz, unserer letzten Station im Iran.

Täbriz

377km

Tag 19

Wir werden heute einmal früh um 8 Uhr losfahren, da es wieder zur Armenischen Grenze geht. Den Weg dorthin fahren wir auch eine Bergstrecke, und danach geht es wieder bis Goris, wo wir noch die Höhlenpaläste und alten Städte besichtigen können.

Goris

290km

Tag 20

Von Goris geht es zurück nach Georgien und weiter nach Tiflis, wo wir wieder im Hotel ankommen und die Motorräder abgeben.

Tiflis

480km

Tag 21

Rückflug

Iran:
Gastfreundschaft und Kultur.

Georgien